STARTSEITE WARENKORB KONTAKT AGB IMPRESSUM Datenschutz
 
Aktuelle Angebote Archäologie Verlag Beier und Beran
Alteuropäische Forschungen Archäologie Verlag Beier und Beran
Angebot außergewöhnlicher Titel (Geschenkboutique) Archäologie Verlag Beier und Beran
Angebot für Kinder Archäologie Verlag Beier und Beran
Antiquariat Archäologie Verlag Beier und Beran
Archäologie in Brandenburg Archäologie Verlag Beier und Beran
Archäologie in Westfalen Archäologie Verlag Beier und Beran
Archäologie Sachsen Archäologie Verlag Beier und Beran
Archäologie Sachsen-Anhalt Archäologie Verlag Beier und Beran
Archäologie Schwarzmeergebiet Archäologie Verlag Beier und Beran
Archäologie Thüringen Archäologie Verlag Beier und Beran
Archäologisches Museum MLU Archäologie Verlag Beier und Beran
Archäozoologie / Anthropologie Archäologie Verlag Beier und Beran
Beiträge MA Ostthüringen Archäologie Verlag Beier und Beran
Beiträge UFG Mitteleuropa Archäologie Verlag Beier und Beran
Beiträge zur Altwegeforschung Archäologie Verlag Beier und Beran
Bergbau Archäologie Verlag Beier und Beran
Bestimmungsbücher Archäologie Verlag Beier und Beran
Bildbände Archäologie Verlag Beier und Beran
Burgenforschung Archäologie Verlag Beier und Beran
Die Juden und Erfurt  Archäologie Verlag Beier und Beran
Einzeltitel Archäologie Verlag Beier und Beran
Epochen & Themen Archäologie Verlag Beier und Beran
Ethnographie / Ethnologie Archäologie Verlag Beier und Beran
Industriegeschichte Archäologie Verlag Beier und Beran
Jenaer Schriften Archäologie Verlag Beier und Beran
Knasterkopf Archäologie Verlag Beier und Beran
Kunst- und Kirchengeschichte Archäologie Verlag Beier und Beran
Lutherarchäologie & Reformation Archäologie Verlag Beier und Beran
Museumskunde / Museumsarbeit Archäologie Verlag Beier und Beran
Neuerscheinungen Archäologie Verlag Beier und Beran
Numismatik Archäologie Verlag Beier und Beran
Paläoontologie / Geologie Archäologie Verlag Beier und Beran
Praehistoria Thuringica Archäologie Verlag Beier und Beran
Regionales Mitteldeutschland Archäologie Verlag Beier und Beran
Sonderdrucke Archäologie Verlag Beier und Beran
Tschechische Literatur Archäologie Verlag Beier und Beran
Varia Archäologie Verlag Beier und Beran
Vorankündigungen / im Druck Archäologie Verlag Beier und Beran
Zeitschrift/Reihen Archäologie Verlag Beier und Beran
Kleine Hefte zur Denkmalpflege (Sachsen-Anhalt)

Kleine Hefte zur Denkmalpflege (Sachsen-Anhalt)

Heft 3: Die Stadtkirche St. Sixtus in Ermsleben. Neue Forschungen zur Bau- und Ausstattungsgeschichte.  Kleine Hefte zur Denkmalpflege (Sachsen-Anhalt) Heft 3: Die Stadtkirche St. Sixtus in Ermsleben. Neue Forschungen zur Bau- und Ausstattungsgeschichte.
Autor: Reinhard Schmitt mit einem Beitrag von Mathias Köhler ------ Hrsg. Ulrike Wendland | Erscheinungsjahr: Halle (Saale) 2010
112 Seiten, 56 meist farbige Abbildungen, Zeichnungen und Pläne, 20,5 x 28,0 cm, Klappbroschur
Inhalt:

Forschungen zur Geschichte und Baugeschichte einer kleinen Stadtkirche sind bisher in Sachsen-Anhalt kaum geleistet und publiziert worden. Es gibt einfach zu viele bedeutende Bauwerke, die immer wieder den Vorrang beanspruchen. Aus der »ganz normalen« Alltagsarbeit des Sachgebiets Bauforschung im Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt entstanden, wären auch die Ergebnisse der Untersuchungen in der Stadtkirche St. Sixti in Ermsleben vermutlich auf längere Sicht in den Akten versteckt geblieben - wenn es nicht einen besonderen Anlass gegeben hätte, kurzfristig eine Veröffentlichung vorzubereiten. Erwähnungen der Ermslebener Stadtkirche in der bau- und kunstgeschichtlichen sowie kulturtouristischen Literatur sind äußerst selten: In den größeren Überblicksdarstellungen zur mittelalterlichen Architektur und zu Kirchen in Sachsen-Anhalt fehlt sie vollkommen. Das überrascht, hat jedoch mit ihren zahlreichen Umbauten und »Modernisierungen« seit dem 17. Jahrhundert zu tun. Georg Dehio, ein bedeutender deutscher Kunsthistoriker und namengebend für das von ihm initiierte Handbuch der deutschen Kunstdenkmäler, schreibt 1924 zur Stadtkirche in Ermsleben: »gänzlich deformiert, interessant nur die Spur ehemaliger rom. OTürme« (romanischer Osttürme). Erst die kurzen Bemerkungen in den Ausgaben der Dehio-Handbücher von 1976 und 2002 sowie die jüngsten bauhistorischen Untersuchungen haben sie in ein völlig neues Licht gerückt. Letztere erfolgten seit 1998 und in größeren Abständen als Vorbereitung auf statisch notwendige Instandsetzungsmaßnahmen im Turmbereich und im Chor.' Eine erste Beschäftigung mit dem Bau fand im Juli 1998 statt, als eine Drainageschachtung um den Chor herum zu begutachten war. Diese wurde während der Sanierungsarbeiten bis 2010 durch eingehende Beobachtungen am Mauerwerk der Kirche fortgesetzt. Mit den archivalischen Quellen zur Baugeschichte der Kirche hatte sich der Verfasser bereits seit Ende der 1980er Jahre im Kontext seiner Forschungen zum Kloster Konradsburg befasst.»[ ... ] da dieses sämmtliche Gemäuer von schlechten Steinen erbauet ist [ ... ].« Diese anklagende Feststellung von Oberprediger Friedrich August Boysen vom 2. April 1813 macht die Hauptursache der seit zweihundert Jahren anstehenden statischen Probleme anschaulich: Nicht der Baugrund, sondern in Folge von Umbauten beförderte, tiefgreifende Schäden des aufgehenden Mauerwerks sind verantwortlich. Die Quellentexte belegen dies eindrücklich. (Auszug Einleitung)

Inhalt:

Einleitung

Geschichte

Kurze Baubeschreibung

• Baugeschichtliche Untersuchungen
• Forschungsstand
• Dendrochronologische Untersuchungen
• Baubeobachtungen und -untersuchungen
• Archäologische Untersuchungen

Baugeschichtliche Entwicklung der Kirche

Mathias Köhler:
• Vox aeterna in saeculis ...
Die Glocken der Kirche St. Sixti in Ermsleben

Archivalische Quellen

Abbildungsnachweis
Besonderheiten:
Reihe kann abonniert werden!
Bestellnr.: 4-10-03 | ISBN: 978-3-939414-51-3
10,00 €
 
Verlag Beier und Beran
> Kunst- und Kirchengeschichte > Kleine Hefte zur Denkmalpflege (Sachsen-Anhalt) > Kleine Hefte zur Denkmalpflege (Sachsen-Anhalt)