Sagenhafte Steine Großsteingräber, besondere Steine und Steinkreuze in der altmärkischen Sagenwelt.

12,00 

Über 70 Sagen, die bisher aus der Altmark bekannt geworden sind, ranken sich entweder um Großsteingräber, um besondere Steine oder um Stein kreuze und Mordstellen. Etwas mehr als 30 dieser Plätze existieren noch bzw. sind dem Verfasser zurzeit bekannt. Für den vorliegenden Band wurden die „Steinsagen“ der Altmark neu gesichtet, gleichzeitig werden die heute noch vorhandenen Denkmale, über die in den Sagen berichtet wird, vorgestellt. Die lage dieser Denkmale wird beschrieben und der heutige Zustand sowohl fotografisch als auch schriftlich dokumentiert. Motive vieler Sagen wurden zudem von der in Siepe lebenden Künstlerin lucie loewe illustriert. Sagenhafte Orte, von denen zwar Sagen überliefert, aber keine Sagenobjekte mehr vorhanden sind, wurden bei dieser Auswahl nicht berücksichtigt. Ebenso wurden auch keine vorhandenen Objekte aufgenommen, über die bisher keine legenden bekannt sind. Eine kleine Ausnahme von dieser Regel stellen dabei moderne Gedenksteine dar, deren Geschichte sich aus den Beschriftungen erschließen lässt.
Seit dem 19. Jahrhundert wurden die Sagen der Altmark meist in gesonderten Werken publiziert. Häufig wiederholte sich der gleiche Stoff in den verschiedenen Sammlungen fast wörtlich. In solchen Fällen wurde in dieser Veröffentlichung nur auf eine der Sagensammlungen zurückgegriffen. Wenn aber zum gleichen Thema unterschiedliche Geschichten erzählt wurden, dann sind auch diese unterschiedlichen Varianten aufgenommen worden. Im Wesentlichen ist aber eine der „Urfassungen“ wiedergegeben worden. Nur wenn eine Sage ausschließlich in einer moderneren Fassung vorliegt, fand sie hier auch Verwendung. Die Rechtschreibung, nicht aber der Ausdruck, wurde aus den alten Texten in die heute gültige Schreibweise übertragen. So blieb der ursprüngliche Charakter der Sagen erhalten.

Inhaltsverzeichnis:

Einführung

Die Wurfgeschosse des Riesen Jan Kahl in Salzwedel
Der Glockenstein von Rade
Jan Kahls Grab in Seeben
Das Grab der Bierstedter Ilse in Groß Bierstedt
Der Siedengriebener Butterstein in Beetzendorf
Die große und die kleine Räuberkuhle von Diesdorf
Der Butterstein von Ellenberg
Der Hexenstein von Nettgau
Der Jungfernstein bei Kuhfelde
Die Riesensteine von Schadewohl
Der Opferstein von Umfelde
Das Grab des Riesen Steinfeld
Der Verlobungsstein von Stapen
Der Riesenbackofen von Kläden
Das Steinkreuz von Badingen
Das Grab des Riesen Goliath in Stöckheim
Die Steinkreuze von Berge
Die Riesensteine von Winterfeld
Das Steinkreuz von Berkau
Die Heldenbetten im Wötz bei Leetze
Das Steinkreuz von Borstel
Der Stein Treffenfeld bei Badingen
Das Stein kreuz von Kleinau
Der Wenden stein von Kemnitz
Das Steinkreuz von Lindstedt
Der Lehnekenstein von Bonese
Das Steinkreuz von Möringen
Der Kaiser-Otto-Stein in Dahrenstedt
Das Steinkreuz von Zienau
Die Rosstrappe von Dahrenstedt
Der Jägerstein bei Rittleben
Der Riesenstein von Dequede in Priemern
Der Mordstein von Schäplitz
Der Glocken- oder Küsterstein von Hilmsen
Der Totschlagstein von Schwiesau
Der Backenstein und der Altarstein in der Letzlinger Heide
Der Mittelpunkt der Welt in Poppau

Literatur und Quellenangaben
Begriffserklärungen

Gewicht 405 g
Größe 24 × 22 cm
Bestellnr

4-5-97

Hauptgruppe

Archäologie aus Sachsen-Anhalt

KurzbezTitel

Sagenhafte Steine

Autor

Lothar Mittag

Erscheinungsjahr

Spröda 2006

Technische Abgaben

94 Seiten mit vielen s/w-Abbildungen, 24 x 22 cm, Broschur