Thüringer Triften und Trassen. Frühe Wege in den Landschaften zwischen Werra und Weißer Elster

35,00 

Artikelnummer: 8-01-23 Kategorien: ,

Königliche Heere, Hirten mit ihren Herden, Handwerksburschen und Händler haben die uralten Wege und Fernstraßen Thüringens seit Jahrtausenden durchzogen. Das Buch deckt ihre Spuren auf und zeigt, wie die alten Trassen noch heute die Landschaft bestimmen. Wie wohl in keiner anderen Region Europas kreuzten sich in Thüringen die Fernwege, die Skandinavien mit Italien, die Bretagne mit Russland, Spanien mit dem Baltikum und die Niederlande mit Vorderasien verbanden. Die zentrale Lage Thüringens in der Mitte Europas und eine der bedeutendsten Altsiedelregionen, die sich seit sieben Jahrtausenden in Mitteldeutschland entwickelte, haben früh ein dichtes Verkehrsnetz hervorgebracht, in dem sich lokaler, regionaler und transkontinentaler Verkehr mischten. Diese Verkehrslinien werden anhand von Relikten im Gelände, der lokalen Topographie und alten Karten herausgearbeitet und in ihrer Beziehung zu Burgen und Siedlungen, Versammlungs- und Gerichtsstätten, Kult- und Begräbnisplätzen diskutiert.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

Einleitung

Thüringen als Verkehrsraum im europäischen Umfeld

Entstehung von Wegen und Straßen
• Bildung und Definition von Wegen und Straßen
• Einfluss von Geomorphologie und lokaler Topographie auf die Wegentstehung
• Verkehrsleitlinien in Thüringen

Vor- und frühgeschichtliche Fernwege
• Erschließbare vorneolithische Verkehrswege
• Wegestruktur in der Jungsteinzeit (Neolithikum)
• Bronze- und früheisenzeitliche Verkehrsstruktur
• Trassen der römischen Kaiserzeit und der Völkerwanderungszeit
• Die früh- bis hochmittelalterlichen Verkehrswege – Warten an den Straßen in der Umgebung von wichtigen Handelsstädten
• Das Straßen- und Wegenetz im späten Mittelalter und der frühen Neuzeit

Altstraßen- und Altwegrelikte
• 5.1. Hohlwege- und Hohlwegrelikte
• 5.2. Triften und moderne Wegführungen im Zuge von Altwegtrassen
• 5.3. Hinweise auf Altstraßen, Straßen- und Wegrelikte in Orts-, Flur-, Forst- und Straßennamen
• 5.4. Die Verteilung und Ausrichtung der Altstraßen in Thüringen

Bedeutende Straßen und Straßenbündel
Hauptrichtung West-Ost
• Südharzstraße in Richtung Halle
• Straßenbündel Südharz-Altenburg
• Straßenbündel Eichsfeld-Oberlausitz
• Nordrhön-Lausitz-Straßenbündel
• Straßenbündel von der Rhön in Richtung Westerzgebirge

Hauptrichtung Nordwest-Südost
• Peter- und-Pauls-Weg
• Salzstraße Sulza/Ilm-Camburg
• Straßenbündel vom Göttinger Becken zum Vogtland
• Straßenbündel vom Kasseler Becken in Richtung Vogtland

Hauptrichtung Nord-Süd
• Straßenbündel aus Richtung des Hohen Meißners zur Rhön
• Südharz/West-Grabfeld-Straßenbündel
• Ost-Eichsfeld-/Ost-Grabfeld-Straßenbündel
• Nord-Süd-Straßenbündel vom zentralen Harz in Richtung Bamberg
• Straßenbündel vom Nordharz über Nordthüringen (Sondershausen/Frankenhausen) nach Franken (Coburg)
• Straßenbündel vom Ostharzrand in Richtung Oberpfalz
• Westliches Trassenbündel der Verbindung vom Ostharzrand ins östliche Oberfranken
• Östliches Trassenbündel der Verbindung vom Ostharzrand ins östliche Oberfranken
• Straßenbündel aus Richtung Dölauer Heide zur Frankenschwelle
• Leipziger Raum-Vogtland

Hauptrichtung Südwest-Nordost
• Straßenbündel vom Kasseler Becken über das Eichsfeld nach Nordhausen
• Straßenbündel durch das südliche Thüringer Becken im Zuge der Via Regia
• Straßenbündel von der Rhön über Arnstadt in den Raum des unteren Wethautals
• Straßenbündel vom Grabfeld in Richtung Ostthüringen

Katalog zu Altstraßenrelikten (Beispiele)
• Hohlwege und sonstige Altstraßenrelikte in Thüringen (Auswahl, nach Orten, alphabetisch)

Anmerkungen
Literatur
Register der Orts-, Flur- und Forstnamen sowie Landschaftsbezeichnungen
Register der historischen Straßen- und Wegebezeichnungen
Straßengasthäuser und auf Gasthäuser hinweisende Namen

Gewicht 1020 g
Bestellnr

8-01-23

Produktgruppe

Verkaufsprogramm

Reihe

Archäologie Thüringen

Hauptgruppe

Einzeltitel

Untergruppe

Einzeltitel

ISBN

978-3-9110141-99-5

KurzbezTitel

Thüringer Triften und Trassen. Frühe Wege in den Landschaften zwischen Werra und Weißer Elster

Autor

Michael Köhler

Erscheinungsjahr

3. unveränderte Auflage, Jena 2017

TechnischeAbgaben

324 Seiten mit über 460 farbige Abbildungen und Karten, 16, 5 x 24, 5 cm, Festeinband

Inhalt

Königliche Heere, Hirten mit ihren Herden, Handwerksburschen und Händler haben die uralten Wege und Fernstraßen Thüringens seit Jahrtausenden durchzogen. Das Buch deckt ihre Spuren auf und zeigt, wie die alten Trassen noch heute die Landschaft bestimmen. Wie wohl in keiner anderen Region Europas kreuzten sich in Thüringen die Fernwege, die Skandinavien mit Italien, die Bretagne mit Russland, Spanien mit dem Baltikum und die Niederlande mit Vorderasien verbanden. Die zentrale Lage Thüringens in der Mitte Europas und eine der bedeutendsten Altsiedelregionen, die sich seit sieben Jahrtausenden in Mitteldeutschland entwickelte, haben früh ein dichtes Verkehrsnetz hervorgebracht, in dem sich lokaler, regionaler und transkontinentaler Verkehr mischten. Diese Verkehrslinien werden anhand von Relikten im Gelände, der lokalen Topographie und alten Karten herausgearbeitet und in ihrer Beziehung zu Burgen und Siedlungen, Versammlungs- und Gerichtsstätten, Kult- und Begräbnisplätzen diskutiert. Inhaltsverzeichnis: Vorwort Einleitung Thüringen als Verkehrsraum im europäischen Umfeld Entstehung von Wegen und Straßen • Bildung und Definition von Wegen und Straßen • Einfluss von Geomorphologie und lokaler Topographie auf die Wegentstehung • Verkehrsleitlinien in Thüringen Vor- und frühgeschichtliche Fernwege • Erschließbare vorneolithische Verkehrswege • Wegestruktur in der Jungsteinzeit (Neolithikum) • Bronze- und früheisenzeitliche Verkehrsstruktur • Trassen der römischen Kaiserzeit und der Völkerwanderungszeit • Die früh- bis hochmittelalterlichen Verkehrswege – Warten an den Straßen in der Umgebung von wichtigen Handelsstädten • Das Straßen- und Wegenetz im späten Mittelalter und der frühen Neuzeit Altstraßen- und Altwegrelikte • 5.1. Hohlwege- und Hohlwegrelikte • 5.2. Triften und moderne Wegführungen im Zuge von Altwegtrassen • 5.3. Hinweise auf Altstraßen, Straßen- und Wegrelikte in Orts-, Flur-, Forst- und Straßennamen • 5.4. Die Verteilung und Ausrichtung der Altstraßen in Thüringen Bedeutende Straßen und Straßenbündel Hauptrichtung West-Ost • Südharzstraße in Richtung Halle • Straßenbündel Südharz-Altenburg • Straßenbündel Eichsfeld-Oberlausitz • Nordrhön-Lausitz-Straßenbündel • Straßenbündel von der Rhön in Richtung Westerzgebirge Hauptrichtung Nordwest-Südost • Peter- und-Pauls-Weg • Salzstraße Sulza/Ilm-Camburg • Straßenbündel vom Göttinger Becken zum Vogtland • Straßenbündel vom Kasseler Becken in Richtung Vogtland Hauptrichtung Nord-Süd • Straßenbündel aus Richtung des Hohen Meißners zur Rhön • Südharz/West-Grabfeld-Straßenbündel • Ost-Eichsfeld-/Ost-Grabfeld-Straßenbündel • Nord-Süd-Straßenbündel vom zentralen Harz in Richtung Bamberg • Straßenbündel vom Nordharz über Nordthüringen (Sondershausen/Frankenhausen) nach Franken (Coburg) • Straßenbündel vom Ostharzrand in Richtung Oberpfalz • Westliches Trassenbündel der Verbindung vom Ostharzrand ins östliche Oberfranken • Östliches Trassenbündel der Verbindung vom Ostharzrand ins östliche Oberfranken • Straßenbündel aus Richtung Dölauer Heide zur Frankenschwelle • Leipziger Raum-Vogtland Hauptrichtung Südwest-Nordost • Straßenbündel vom Kasseler Becken über das Eichsfeld nach Nordhausen • Straßenbündel durch das südliche Thüringer Becken im Zuge der Via Regia • Straßenbündel von der Rhön über Arnstadt in den Raum des unteren Wethautals • Straßenbündel vom Grabfeld in Richtung Ostthüringen Katalog zu Altstraßenrelikten (Beispiele) • Hohlwege und sonstige Altstraßenrelikte in Thüringen (Auswahl, nach Orten, alphabetisch) Anmerkungen Literatur Register der Orts-, Flur- und Forstnamen sowie Landschaftsbezeichnungen Register der historischen Straßen- und Wegebezeichnungen Straßengasthäuser und auf Gasthäuser hinweisende Namen

Besonderheiten