Band 12: Der Urnenfriedhof der vorrömischen Eisenzeit von Sudenhof, Stadt Hagenow, Lkr. Ludwigslust-Parchim

12,00 

Die Vorlage des Fundmaterials von einem ausgegrabenen Urnenfriedhof ist für den Heimatfreund immer spannend und erbaulich, für die Wissenschaft aber die Grundlage für weitere Forschungsarbeiten. Wer kann sich schon, wenn er die Grabungsergebnisse und Funde des Bestattungsplatzes von Sudenhof sieht, in die Zeit vor 2500 Jahren im Hagenower Raum so richtig heinein versetzen, eine Periode der Geschichte, die auch sonst in vielen Bereichen im Dunkeln liegt. Denn wir haben nicht nur in den mecklenburgischen Landen, sondern auch in der weiteren Umgebung einen unbefriedigten Einblick in das Leben und die regionalen Sitten und Gebräuche der damaligen Bewohner. Es ist fur den Archäologen mühselig, aus den unvollständigen Grabungsfunden und dem Fundmaterial ein Bild zur Lage der Besiedlung, der Siedlungen und Bestattungsplätze, zur Besiedlungsgröße und -dichte, zu den Lebensverhältnissen der Menschen oder gar historischen Vorgängen zu entwerfen. Jede archäologische Untersuchung, und wenn sie noch so klein und unbedeutend ist, trägt aber zur Vervollständigung unserer Kenntnisse bei. Deshalb ist es auch von Bedeutung, das Fundmaterial eines vor längerer Zeit und zudem unvollständig ausgegrabenen Brandgräberfriedhofes vorzulegen. Bedeutsam ist außerdem, dass sich ein ehrenamtlich tätiger Mitarbeiter die Mühe der Bergung der letzten Funde gemacht hat, aus Interesse an der Forschung, ohne jegliche Bezahlung. Der Altkreis Hagenow besitzt zwar viele gleichaltrige Friedhöfe, doch außer dem Platz in Haar, der jetzt aber wieder zum Landkreis Lüneburg in Niedersachsen gehört, ist von ihnen nicht viel aussagefähiges Fundmaterial bekannt. Und wann der große kürzlich überraschend auf der Gastrasse entdeckte Friedhof von Bobzin publikationsreif ist, steht noch nicht fest. So ist der Sudenhofer Platz bisher noch von größter Aussagekraft und Bedeutung für den gesamten südwestmecklenburgischen Raum. Außerdem ermöglicht er Vergleich und Ergänzung der einst von Robert Beltz getroffenen Ausgrabungsergebnisse.

Gewicht 322 g
Bestellnr

2-21-12

Produktgruppe

Verkaufsprogramm

Reihe

Archäologie Norddeutschland

Hauptgruppe

Veröffentlichungen der Freien Lauenburgischen Akademie für Wissenschaft und Kultur

Untergruppe

Beiträge für Wissenschaft und Kultur

ISBN
KurzbezTitel

Band 12: Der Urnenfriedhof der vorrömischen Eisenzeit von Sudenhof, Stadt Hagenow, Lkr. Ludwigslust-Parchim

Autor

Horst Keiling

Erscheinungsjahr

Wentdorf bei Hamburg 2016

TechnischeAbgaben

126 Seiten, Flurkarte, Tafeln, Fundkatalog, Abbildungen in S/W, Beiträge zum Stand der Forschung, Broschur, 24, 0 x 17, 0 cm

Inhalt

Die Vorlage des Fundmaterials von einem ausgegrabenen Urnenfriedhof ist für den Heimatfreund immer spannend und erbaulich, für die Wissenschaft aber die Grundlage für weitere Forschungsarbeiten. Wer kann sich schon, wenn er die Grabungsergebnisse und Funde des Bestattungsplatzes von Sudenhof sieht, in die Zeit vor 2500 Jahren im Hagenower Raum so richtig heinein versetzen, eine Periode der Geschichte, die auch sonst in vielen Bereichen im Dunkeln liegt. Denn wir haben nicht nur in den mecklenburgischen Landen, sondern auch in der weiteren Umgebung einen unbefriedigten Einblick in das Leben und die regionalen Sitten und Gebräuche der damaligen Bewohner. Es ist fur den Archäologen mühselig, aus den unvollständigen Grabungsfunden und dem Fundmaterial ein Bild zur Lage der Besiedlung, der Siedlungen und Bestattungsplätze, zur Besiedlungsgröße und -dichte, zu den Lebensverhältnissen der Menschen oder gar historischen Vorgängen zu entwerfen. Jede archäologische Untersuchung, und wenn sie noch so klein und unbedeutend ist, trägt aber zur Vervollständigung unserer Kenntnisse bei. Deshalb ist es auch von Bedeutung, das Fundmaterial eines vor längerer Zeit und zudem unvollständig ausgegrabenen Brandgräberfriedhofes vorzulegen. Bedeutsam ist außerdem, dass sich ein ehrenamtlich tätiger Mitarbeiter die Mühe der Bergung der letzten Funde gemacht hat, aus Interesse an der Forschung, ohne jegliche Bezahlung. Der Altkreis Hagenow besitzt zwar viele gleichaltrige Friedhöfe, doch außer dem Platz in Haar, der jetzt aber wieder zum Landkreis Lüneburg in Niedersachsen gehört, ist von ihnen nicht viel aussagefähiges Fundmaterial bekannt. Und wann der große kürzlich überraschend auf der Gastrasse entdeckte Friedhof von Bobzin publikationsreif ist, steht noch nicht fest. So ist der Sudenhofer Platz bisher noch von größter Aussagekraft und Bedeutung für den gesamten südwestmecklenburgischen Raum. Außerdem ermöglicht er Vergleich und Ergänzung der einst von Robert Beltz getroffenen Ausgrabungsergebnisse.

Besonderheiten