Home Sweet Home – Archäologie des Wohnens (Ausstellung smac 26.10.2023 – 28.4.2024)

29,90 

Wohnst du noch oder lebst du schon? Der Werbespruch eines bekannten Möbelhauses zeigt, wie eng Wohnen mit unserem Leben verbunden ist. Daheim sind wir sicher und geschützt: Hier schlafen wir am besten. Am Küchentisch kommen wir im Freundes- und Familienkreis zusammen. Auf der Couch oder im Lesesessel machen wir es uns bequem. Kerzenschein und Lampen sorgen für Gemütlichkeit. Und das schon länger als gedacht.

Der Begleitband mit Objektkatalog zur Sonderausstellung »Home Sweet Home. Archäologie des Wohnens« (26.10.2023 – 28.4.2024) befasst sich in neun Essays mit psychologischen und soziologischen Aspekten des Wohnens sowie mit ausgewählten Epochen der Vorgeschichte.

Der umfangreiche Objektkatalog spannt den Bogen von der Feuerstelle zum Herd, von der Vorratsgrube zum Kühlschrank, von der Matte zum Bett, vom Hocker zum Thron und vom Brunnen zur Badewanne. Zusammen mit Informationen zur Ausstellungsgestaltung gibt der Begleitband ein umfassendes Bild von der großen Sonderausstellung des Staatlichen Museums für Archäologie Chemnitz.

Weit über die sächsischen Grenzen hinaus reichen die kleinen und großen Geschichten dieses Bandes. Und es wird klar, nicht nur Sachsen hat echte Highlights zu bieten, zu denen der spektakuläre keltische Schmuckfund von Pirna sowie die Kronen aus der Rüstkammer des Dresdner Residenzschlosses zählen.

Was für ein BRILLANTer Ausflug durch Zeiten und Räume!

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort
Zur Ausstellung
Autor:innenverzeichnis
Bildnachweis
Impressum

ESSAYS

Antje Flade
,Schöner Wohnen’ psychologisch betrachtet

Heike Delitz
Formen des Wohnens —Formen kollektiver Existenz

Martin Schmidt
Vom Befund zur Rekonstruktion. Annäherungen an ur- und frühgeschichtliche Wohnwelten

Ellen Rehm
Möbel im Alten Orient

Ulrich Thaler
Mauern, Mobiliar, Menschen — wie wir uns über drei Jahrtausende hinweg mediterraner Wohnkultur annähern

Jörn Lang
Vergangene Wohn(t)räume — häusliches Ambiente im antiken Mittelmeerraum

Karl Heinrich von Stülpnagel
Die Anfänge des Möbels — vom Fellsack zur Truhe

Jens Kremb
,Schöner Wohnen’ im Mittelalter

Enno Bünz
,Schöner Wohnen’ in der Stadt des Mittelalters? Ein Blick nach Leipzig

KATALOG

Christina Michel
Einleitung zur Ausstellung

Wohnen = Leben

Ulrich Thaler
Urgeschichte ohne Urhütten — was heißt hier ,primitiv’?

Am Anfang war das Feuer

Gabriele Wagner
Ein selbstgebautes Feuerzeug mit einer persönlichen Geschichte

Segen und Fluch des Lagerns

Karl Heinrich von Stülpnagel
Lebensgeschichte eines Möbels

Bitte Platz nehmen!

Jennifer Wilde
Schöner Thronen

Aaron Schröcke
Herrschaftlich thronen und die Götter als Schutz?

Andreas Hüser
Aus dem Mobiliar einer Siedlung der Römischen Kaiserzeit: Grabfunde von der Fallward, Landkreis Cuxhaven

,Schöner Wohnen’

Jennifer Wilde
Ein Wiedersehen mit antiken Möbeltrends — die Lehrmaterialien im Nachlass von Moritz Meurer

Jana Helmbold-Doyé
Der Hund auf dem Sofa

Jennifer Wilde
Gelage auf edlen Möbeln

Bettgeschichten

Ulrich Thaler
Ein Bett aus einem Guss

Aaron Schröcke
Im Kölner Dom zur ewigen Ruhe gebettet

Porentief rein

Christina Michel
Bitte ziehen!

Wie können / wollen / sollten / werden wir in Zukunft wohnen?

Dirk Sorge
Wohnen mit Barrieren

Gewicht 1174 g
Größe 29 × 24 cm
Bestellnr

5-1-51

Reihe

Archäologie Sachsen

KurzbezTitel

Home Sweet Home – Archäologie des Wohnens (Ausstellung smac 26.10.2023 – 28.4.2024)

Autor

Hrsg.: Christina Michel und Sabine Wolfram

Erscheinungsjahr

Dresden 2023

Technische Angaben

268 Seiten mit zahlreichen farbigen Abbildungen, Karten und Diagrammen, 28 x 24 cm, Leineneinband