100 Jahre „Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens“. Beiträge zur Geschichte der archäologischen Denkmalpflege in Thüringen.

20,00 

Das Jahr 2009 ist für die thüringische Landesarchäologie und archäologische Denkmalpflege ein Jubiläumsjahr. Vor genau 100 Jahren – im Jahre 1909 – erschien das erste thüringische Inventarwerk, das systematisch, flächendeckend und nach einem wissenschaftlichen Aufnahmeschema mit Ortsregister, umfangreichem Literaturverzeichnis und Tafelteil einheimische Bodenfunde erfasste.
‘Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens’ entstanden im Auftrag der zahlreichen regionalen Geschichtsvereine des Landes in Zusammenarbeit mit den bereits vorhandenen wissenschaftlichen Einrichtungen und den damals für das Territorium zuständigen Staatsregierungen.

Inhaltsverzeichnis:

T. Grasselt:
• Vorwort

T. Grasselt:
• Alfred Götze (1. Juni 1865 bis 20. November 1948)

Werner Gall:
• Paul Höfer (11. März 1845 bis 8. Oktober 1914)

W. Gall:
• Paul Zschiesche (19. September 1849 bis 3. Februar 1919)

F. Boblenz:
• „Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens“ im Kontext zum Umfang des „Landes“ Thüringen um 1900

B. W. Bahn:
• Der Anteil des heutigen Sachsen-Anhalt am Inventarwerk „Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens“ von 1909

H. Wirth:
• Paul Zschiesche, Paul Lehfeldt, Georg Dehio und Karl Friedrich Schinkel. Anmerkungen zur Geschichte der Inventarisierung von Kulturdenkmalen

T. Schüler:
• Alfred Götzes Beitrag zur Erforschung der Travertinfundstelle von Weimar-Ehringsdorf

T. Huck:
• Georg Florschütz (1859 bis 1940). Mediziner, Urgeschichtsforscher und Mitbegründer des Gothaer Heimatmuseums

K. Peschel:
• Gotthard Neumann und die Bodendenkmalpflege in Thüringen 1930 bis 1947

W. Timpel:
• Bodendenkmalpflege in Thüringen von den Anfängen bis ins Jahr 1990

B. W. Bahn:
• Die „Wälle und Gräben“ auf der Finne und die Anfänge der Altwegeforschung in Thüringen

R. Geyer:
• Die Einbeziehung der Relikte des historischen Bergbaus in die archäologischen Forschungen Südwest-Thüringens

Adressen

Gewicht 750 g
Bestellnr

3-5-SB2

Produktgruppe

Verlagsprogramm

Reihe

Archäologie Thüringen

Hauptgruppe

Neue Ausgrabungen und Funde in Thüringen

Untergruppe

Sonderband

ISBN

978-3-937517-83-4

KurzbezTitel

100 Jahre „Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens“. Beiträge zur Geschichte der archäologischen Denkmalpflege in Thüringen.

Autor

Hrsg. Archäologische Gesellschaft in Thüringen e.V.

Erscheinungsjahr

Langenweißbach 2010

TechnischeAbgaben

174 Seiten, 12 Fachbeiträge, zahlreiche Abbildungen, Karten und Pläne in Farbe und SW, Größe A4, Festeinband

Inhalt

Das Jahr 2009 ist für die thüringische Landesarchäologie und archäologische Denkmalpflege ein Jubiläumsjahr. Vor genau 100 Jahren – im Jahre 1909 – erschien das erste thüringische Inventarwerk, das systematisch, flächendeckend und nach einem wissenschaftlichen Aufnahmeschema mit Ortsregister, umfangreichem Literaturverzeichnis und Tafelteil einheimische Bodenfunde erfasste. 'Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens' entstanden im Auftrag der zahlreichen regionalen Geschichtsvereine des Landes in Zusammenarbeit mit den bereits vorhandenen wissenschaftlichen Einrichtungen und den damals für das Territorium zuständigen Staatsregierungen. Inhaltsverzeichnis: T. Grasselt: • Vorwort T. Grasselt: • Alfred Götze (1. Juni 1865 bis 20. November 1948) Werner Gall: • Paul Höfer (11. März 1845 bis 8. Oktober 1914) W. Gall: • Paul Zschiesche (19. September 1849 bis 3. Februar 1919) F. Boblenz: • „Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens“ im Kontext zum Umfang des „Landes“ Thüringen um 1900 B. W. Bahn: • Der Anteil des heutigen Sachsen-Anhalt am Inventarwerk „Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer Thüringens“ von 1909 H. Wirth: • Paul Zschiesche, Paul Lehfeldt, Georg Dehio und Karl Friedrich Schinkel. Anmerkungen zur Geschichte der Inventarisierung von Kulturdenkmalen T. Schüler: • Alfred Götzes Beitrag zur Erforschung der Travertinfundstelle von Weimar-Ehringsdorf T. Huck: • Georg Florschütz (1859 bis 1940). Mediziner, Urgeschichtsforscher und Mitbegründer des Gothaer Heimatmuseums K. Peschel: • Gotthard Neumann und die Bodendenkmalpflege in Thüringen 1930 bis 1947 W. Timpel: • Bodendenkmalpflege in Thüringen von den Anfängen bis ins Jahr 1990 B. W. Bahn: • Die „Wälle und Gräben“ auf der Finne und die Anfänge der Altwegeforschung in Thüringen R. Geyer: • Die Einbeziehung der Relikte des historischen Bergbaus in die archäologischen Forschungen Südwest-Thüringens Adressen

Besonderheiten

= Beiträge zur Ur- und Frühgeschichte Mitteleuropas 59