Band 71, 1 & 2: Die Keramik der Lausitzer Gruppe I und Das Gräberfeld Klein Lieskow Band III,1 und 2

79,00 

Artikelnummer: 1-1-71 Kategorien: ,

Mit dem vorliegendem Doppelband wird die Materialvorlage des Gräberfeldes Klein Lieskow abgeschlossen. Insgesamt handelt es sich um 943 Gräber, 228 Keramikdepots, 22 Metalldepots, 117 BrandopfersteIlen und 432 Gruben der Lausitzer Kultur.
Diese Komplexe enthalten 11127 Keramiken, 593 Bronze-, 160 Eisen-, 119 Silber-, 3 Blei-, 142 Gestein-, 72 Knochen-, 3 Bernstein- und 14 Glasobjekte. In den Gräbern befanden sich 2411 Leichenbrände, davon 390 Tierleichenbrände. Auf der alten Oberfläche lagen Fragmente von tausenden Gefäßen, die bei den Opferhandlungen an den Gräbern verwendet wurden und die hier nur teilweise behandelt worden sind.
Die Feuersteingeräte und -abschläge, von denen 1527 Exemplare angeführt werden, gehören in das Jungpaläolithikum und Mesolithikum. Die endneolithische Schnurkeramik ist mit wenigen Scherben belegt. Im Bereich des Gräberfeldes befindet sich eine hallstattzeitliche Ackerflur. Nach der hallstattzeitlichen bis mittelalterlichen Überdünung wurde das Gelände im Spätmittelalter und der frühen Neuzeit erneut als Acker genutzt und im 19. Jh. u. Z. aufgeforstet.
Das reichhaltige Fundmaterial gibt einen guten Überblick über die materielle Kultur der Lausitzer Gruppe der Stufen LK IIla-Vlb. Davon ausgehend wird versucht, eine typologische Übersicht zu geben. Im Band 1,1 wurden zunächst die Kleinfunde behandelt. In diesem Band wird ein Teil der Keramik vorgelegt. Das Bildmaterial wurde vorwiegend von den benachbarten Gräberfeldern Klein Lieskow und Neuendorf genommen. Letzterer Fundplatz soll im nächsten Band behandelt werden. In den Verbreitungskarten und Fundlisten wurde das Gesamtverbreitungsgebiet der Lausitzer Gruppe in Deutschland (Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt) und Polen (woj. Zielona G6ra, woj. Jelenia G6ra, Dolny Slask) berücksichtigt.

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort

Keramik der Lausitzer Gruppe
• Terrinen (Typ 1200)
• Töpfe (Typ 1300)
• Doppelkoni (Typ 1400)
• Krater (Typ 1600)
• eiförmige Töpfe (Typ 1700)
• Amphoren (Typ 2100 und 2400)
• Kannen (Typ 2200)
• Krüge (Typ 2300)
• Tassen (Typ 3100 und 3300)
• Näpfe (Typ 3200)
• Schalen (Typ 4100 und 4200)
• Fußschalen (Typ 4300)
• Becher (Typ 5100)
• Pokale (Typ 5500)
• Tönnchen (Typ 5300)
• Deckel (Typ 5400)
• Teller (Typ 5200)
• Tonöfen und Ofenmodelle (Typ 6000)
• Trennwandgefäße (Typ 7100 und 7200)
• Kopplungsgefäße (Typ 7300)
• Dosen
• Tüllengefäße (Typ 7500)
• Etagengefäße (Typ 7600)
• Tonhörner (Typ 7710)
• Stiefel- und Schuhmodelle (Typ 7120)
• Sauggefäße (Typ 7800)
• Klappern (Typ 8100)
• Siebgefäße (Typ 8210)
• Feuerstulpen (Typ 8220)
• Löffel und Kellen (Typ 8310)
• Mulden (Typ 8330)
• Plastiken (Typ 8600)

Literaturverzeichnis, Ortsverzeichnis
Abkürzungsverzeichnis
Übersicht der Quadranteneinteilung der Ausgrabung Klein Lieskow Fpl. 1.
Katalog des Gräberfeldes Klein Lieskow, Fpl. 1, Qu 259 – 456, 2008 – 2196, 3000 – 3382, 4000 – 4122

Beilage 1:
• Schematische Übersicht des Gräberfeldes Klein Lieskow, Fpl. 1 Qu 2008 – 2133
Beilage 2:
• Schematische Übersicht des Gräberfeldes Klein Lieskow, Fpl. 1 Qu 3040 – 3251
Beilage 3:
• Schematische Übersicht des Gräberfeldes Klein Lieskow, Fpl. 1 Qu 3000 – 3029, 4000 – 4109

Fundtafeln 574 – 846

Fortsetzung und Abschluss der im Band 57 und 61 begonnenen Vorlage des Gräberfeldes Klein Lieskow

Gewicht 750 g
Größe 30 × 21 cm
Bestellnr

1-1-71

Produktgruppe

Verkaufsprogramm

Reihe

Beiträge UFG Mitteleuropa

Hauptgruppe
Untergruppe

Beiträge UFG Mitteleuropa

ISBN

978-3-941171-86-2

KurzbezTitel

Band 71, 1 & 2: Die Keramik der Lausitzer Gruppe I und Das Gräberfeld Klein Lieskow Band III, 1 und 2

Autor

Dietmar-Wilfried R. Buck & Dagmar Buck

Erscheinungsjahr

Langenweißbach 2013

TechnischeAbgaben

Band 1: 277 Seiten mit 315 meist farbige Abbildungen und Karten, im Katalog zahlreiche Detailpläne, 21, 0 x 29, 8 cm, Festeinband, 3 Beilagen Band 2: 272 Seiten mit SW Tafeln mit Funden und Plandetails

Inhalt

Mit dem vorliegendem Doppelband wird die Materialvorlage des Gräberfeldes Klein Lieskow abgeschlossen. Insgesamt handelt es sich um 943 Gräber, 228 Keramikdepots, 22 Metalldepots, 117 BrandopfersteIlen und 432 Gruben der Lausitzer Kultur. Diese Komplexe enthalten 11127 Keramiken, 593 Bronze-, 160 Eisen-, 119 Silber-, 3 Blei-, 142 Gestein-, 72 Knochen-, 3 Bernstein- und 14 Glasobjekte. In den Gräbern befanden sich 2411 Leichenbrände, davon 390 Tierleichenbrände. Auf der alten Oberfläche lagen Fragmente von tausenden Gefäßen, die bei den Opferhandlungen an den Gräbern verwendet wurden und die hier nur teilweise behandelt worden sind. Die Feuersteingeräte und -abschläge, von denen 1527 Exemplare angeführt werden, gehören in das Jungpaläolithikum und Mesolithikum. Die endneolithische Schnurkeramik ist mit wenigen Scherben belegt. Im Bereich des Gräberfeldes befindet sich eine hallstattzeitliche Ackerflur. Nach der hallstattzeitlichen bis mittelalterlichen Überdünung wurde das Gelände im Spätmittelalter und der frühen Neuzeit erneut als Acker genutzt und im 19. Jh. u. Z. aufgeforstet. Das reichhaltige Fundmaterial gibt einen guten Überblick über die materielle Kultur der Lausitzer Gruppe der Stufen LK IIla-Vlb. Davon ausgehend wird versucht, eine typologische Übersicht zu geben. Im Band 1, 1 wurden zunächst die Kleinfunde behandelt. In diesem Band wird ein Teil der Keramik vorgelegt. Das Bildmaterial wurde vorwiegend von den benachbarten Gräberfeldern Klein Lieskow und Neuendorf genommen. Letzterer Fundplatz soll im nächsten Band behandelt werden. In den Verbreitungskarten und Fundlisten wurde das Gesamtverbreitungsgebiet der Lausitzer Gruppe in Deutschland (Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt) und Polen (woj. Zielona G6ra, woj. Jelenia G6ra, Dolny Slask) berücksichtigt. Inhaltsverzeichnis: Vorwort Keramik der Lausitzer Gruppe • Terrinen (Typ 1200) • Töpfe (Typ 1300) • Doppelkoni (Typ 1400) • Krater (Typ 1600) • eiförmige Töpfe (Typ 1700) • Amphoren (Typ 2100 und 2400) • Kannen (Typ 2200) • Krüge (Typ 2300) • Tassen (Typ 3100 und 3300) • Näpfe (Typ 3200) • Schalen (Typ 4100 und 4200) • Fußschalen (Typ 4300) • Becher (Typ 5100) • Pokale (Typ 5500) • Tönnchen (Typ 5300) • Deckel (Typ 5400) • Teller (Typ 5200) • Tonöfen und Ofenmodelle (Typ 6000) • Trennwandgefäße (Typ 7100 und 7200) • Kopplungsgefäße (Typ 7300) • Dosen • Tüllengefäße (Typ 7500) • Etagengefäße (Typ 7600) • Tonhörner (Typ 7710) • Stiefel- und Schuhmodelle (Typ 7120) • Sauggefäße (Typ 7800) • Klappern (Typ 8100) • Siebgefäße (Typ 8210) • Feuerstulpen (Typ 8220) • Löffel und Kellen (Typ 8310) • Mulden (Typ 8330) • Plastiken (Typ 8600) Literaturverzeichnis, Ortsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis Übersicht der Quadranteneinteilung der Ausgrabung Klein Lieskow Fpl. 1. Katalog des Gräberfeldes Klein Lieskow, Fpl. 1, Qu 259 – 456, 2008 – 2196, 3000 – 3382, 4000 – 4122 Beilage 1: • Schematische Übersicht des Gräberfeldes Klein Lieskow, Fpl. 1 Qu 2008 – 2133 Beilage 2: • Schematische Übersicht des Gräberfeldes Klein Lieskow, Fpl. 1 Qu 3040 – 3251 Beilage 3: • Schematische Übersicht des Gräberfeldes Klein Lieskow, Fpl. 1 Qu 3000 – 3029, 4000 – 4109 Fundtafeln 574 – 846 Fortsetzung und Abschluss der im Band 57 und 61 begonnenen Vorlage des Gräberfeldes Klein Lieskow

Besonderheiten

= Studien zur Lausitzer Kultur Bd. V, 1 & 2. Reihe kann abonniert werden.