Geschichte der Münzstätte in Schneeberg und deren Prägetätigkeit vom Beginn im Jahr 1483 bis zur Einstellung im Jahr 1570

34,90 

Für die zeitliche Einordnung und Bestimmung der sächsischen Münzen gibt es inzwischen mehrere zum Teil umfangreiche Münzkataloge. Eine zusammenfassende Betrachtung der Münzstätte Schneeberg, die durch die großen Silbervorkommen am Schneeberg enorme Bedeutung für Kursachsen erlangte, fehlte bisher. Mit diesem Werk wird diese Lücke geschlossen.
Ausgehend vom ersten Auffinden des Silbererzes im Jahr 1470, der Betrachtung des damit in Zusammenhang stehenden Bergbaues und der Entstehung der Stadt Schneeberg werden die geldpolitischen Verhältnisse bis zur Schließung der Münze aufgezeigt und die dort geprägten Münzen vorgestellt und beschrieben.
Jede im Katalog aufgeführte Münze erfährt eine Beschreibung. 160 Abbildungen von Münzen veranschaulichen die umfangreiche Prägetätigkeit und Vielfalt der Schneeberger Münze.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Einleitung

1. Die Entstehung der Stadt Schneeberg bis zum Bau der Münze im Jahr 1483
• Der Bergbau
• Anfänge der Stadt

2. Die Prägungen unter Kurfürst Ernst und Herzog Albrecht dem Beherzten 1482 bis 1485

3. Die Prägungen unter Kurfürst Friedrich III. dem Weisen mit seinem Bruder Johann dem Beständigen und Herzog Albrecht dem Beherzten 1486 bis 1500

4. Die Prägungen unter Kurfürst Friedrich III. dem Weisen mit Herzog Georg dem Bärtigen und Johann dem Beständigen 1500 bis 1507

5. Die Prägungen unter Kurfürst Friedrich III. dem Weisen mit Johann dem Beständigen und Herzog Georg dem Bärtigen 1507 bis 1525

6. Die Prägungen unter Kurfürst Johann dem Beständigen mit Herzog Georg dem Bärtigen 1525 bis 1533

7. Die Prägungen unter Kurfürst Johann Friedrich dem Großmütigen mit Herzog Georg dem Bärtigen 1534 bis 1539

8. Die Prägungen unter Kurfürst Johann Friedrich dem Großmütigen mit Herzog Heinrich dem Frommen 1539 bis 1541 (1542)

9. Die Prägungen unter Kurfürst Johann Friedrich dem Großmütigen mit Herzog Moritz 1542 bis 1547

10. Die Prägungen unter Kurfürst Moritz 1547 bis 1553

11. Die Prägungen unter Kurfürst August 1553 bis 1570

Anhang

• Die Münzmeister in Schneeberg und ihre Zeichen
• Exkurs zu den in den Münzordnungen festgelegten Feinsilberanteilen
• Abbildungsnachweis
• Zusammenstellung der halben Schwertgroschen nach Mzz., Jahrgang und Besonderheiten von 1486 bis 1495 (Friedrich, Albrecht und Johann)
• Stellung des Mzz. und der Jahreszahl in den Umschriften der Zinsgroschen von 1496 bis 1500 (Friedrich, Albrecht und Johann)
• Zusammenstellung der halben Schwertgroschen nach Mzz., Jahrgang und Besonderheiten von 1496 bis 1500 (Friedrich, Albrecht und Johann)
• Prägungen nach Jahrgängen 1553 bis 1570 (August)

Literaturverzeichnis
Auktionshäuser / Münzhandlungen / Museen
Quellenverzeichnis
Bedeutende Münzsammlungen

Gewicht 980 g
Größe 21 × 15 cm
Bestellnr

1-4-69

ISBN

978-3-95741-132-7

KurzbezTitel

Geschichte der Münzstätte in Schneeberg und deren Prägetätigkeit vom Beginn im Jahr 1483 bis zur Einstellung im Jahr 1570

Autor

Stephan Weiß

Erscheinungsjahr

Langenweißbach 2020

Technische Angaben

350 Seiten mit 161 s/w und farbige Abbildungen, 14,8 x 21,0 cm, Hardcover

Besonderheiten

Subskriptionspreis für Direktbestellungen beim Verlag und Autor bis zum 15. November 2020