Band 13: Vom Leben im Kloster und Stift – Wissenschaftliche Tagung zur Bauforschung im mitteldeutschen Raum vom 7. Bis 9. April 2016 im Kloster Huysburg

59,95 

Auf dem Gebiet des heutigen Landes Sachsen-Anhalt befindet sich bekanntermaßen eine der großen Sakrallandschaften des mittelalterlichen deutschen Reiches, die über die engere wissenschaftliche Welt hinaus durch die äußerst erfolgreiche Landesinitiative »Straße der Romanik« auch in einem breiteren Bewusstsein verankert ist. In den Beiträgen dieses Tagungsbandes werden allerdings weniger die repräsentativen Kirchengebäude selbst in den Blick genommen als vielmehr die anhängenden Bauten, in denen sich das bislang in Forschung und öffentlicher Wahrnehmung eher vernachlässigte klösterliche und stiftische Alltagsleben abgespielt hat. Im Mittelpunkt stehen also Klausuren mit ihren wichtigsten Räumlichkeiten, die Infirmarien, Wirtschaftsgebäude und Kurien oder Abt- beziehungsweise Propstresidenzen sowie außerhalb der Monasterien liegende Wirtschaftshöfe und Stadthäuser. Berührt werden zudem Schrift- und Bildquellen, die ebenso für die Deutung der baulichen Zeugnisse und ihrer Ausstattungen nutzbar gemacht werden können. Das Thema stellt trotz einiger wichtiger Veröffentlichungen nach wie vor ein Desiderat der Forschung dar. Gerade mit den Methoden einer historisch ausgerichteten Bauforschung können jedoch wichtige Erkenntnisse zum Leben in Kloster und Stift herausgearbeitet werden. Dies verdeutlichen zumal die in jüngerer Zeit im mitteldeutschen Raum aufgedeckten Baubefunde und quellengestützten Untersuchungsergebnisse, die unterschiedliche Aspekte beleuchten und in diesem Tagungsband vorgestellt werden.

Inhaltsverzeichnis:

Antonius Pfeil OSB
• Grußwort

Harald Meller
• Grußwort

Elisabeth Ru?ber-Schu?tte
• Vom Leben in Kloster und Stift. Eine Einfu?hrung

Heinrich Magirius
• Triebkräfte und Ziele bei der Erforschung der mittelalterlichen Sakralarchitektur in Mitteldeutschland. Beobachtungen zu Klöstern und Stiften in Obersachsen

Matthias Untermann
• »Kloster« oder «Haus«. Zu unterschiedlichen Klausurdispositionen von Benediktinerklöstern und Regularkanonikerstiften im Mittelalter

Clemens Kosch
• Zur zeichnerischen Veranschaulichung der sakralen Binnentopografie von St. Cyriakus in Gernrode während des 11. und 12. Jahrhunderts

Werner Jacobsen
• Gernrode, Klaus Voigtländer und westliche Kollegen auf Abwegen in der DDR

Barbara Pregla, Reinhard Schmitt
• Die Klausur des Halberstädter Domstifts nach den Bauuntersuchungen der Jahre 2000 bis 2007

Matthias Ludwig
• Kapitelhaus der Naumburger Domklausur. Eine Annäherung anhand der archivalischen Überlieferung

Hans-Georg Stephan
• Vom Leben und Tod in Kloster und Burg. Erste Bilanz der archäologischen, anthropologischen, bauhistorischen und historischen Forschungen zur ehemaligen Benediktinerabtei Goseck (Burgenlandkreis)

Jan Nová?ek, Kristina Scheelen
• Von Gesunden und Kranken in Kloster und Klosterspital. Die Ergebnisse der anthropologischen und paläopathologischen Untersuchung der Skelettu?berreste aus dem mittelalterlichen Klosterfriedhof in Goseck (Burgenlandkreis)

Volkmar Geupel, Yves Hoffmann
• Die Baugeschichte der Klausur des Benediktinerklosters Chemnitz vom 12. bis zum 16. Jahrhundert

Udo Hopf, Benjamin Rudolph
• Die romanischen Klausurgebäude des ehemaligen Benediktinerklosters im Schloss Herrenbreitungen in Breitungen/Werra (Lkr. Schmalkalden-Meiningen/Thu?ringen)

Steffen Delang, Gu?nter Kavacs, Norbert Oelsner, Torsten Remus
• Die Klöster Buch, Riesa, Frankenhausen (Crimmitschau) und Hohenlohe in Sachsen. Ein Überblick zum gegenwärtigen Stand der baugeschichtlichen Forschungen

Klaus Gereon Beuckers
• OB MONIMENTUM UNICI ET DILECTI GERMANI FRATRIS SUI. Zur Memorialstiftung fu?r Kaiser Otto II. auf dem Quedlinburger Mu?nzenberg

Olaf Karlson
• Bauforschung am ehemaligen Stiftsgebäude des Prämonstratenserstiftes St. Wiperti in Quedlinburg, 2006/07

Benjamin Rudolph
• Das Stiftsgebäude des Augustiner-Chorherrenstifts in Oberdorla bei Mu?hlhausen/Thu?ringen nebst einem Überblick zum Bestand romanischer Klausurbauten in Thu?ringen

Joachim Mu?ller
• Ein Stift, zwei Standorte: St. Gotthardt und St. Peter und Paul in Brandenburg an der Havel

Dietmar Rathert
• Bauen und Bildung am Brandenburger Dom. Ein Ziegelbrennofen aus dem 13. Jahrhundert und eine mittelalterlich ausgemalte Bibliothek aus dem 15. Jahrhundert am Dom zu Brandenburg an der Havel

Dietmar Rathert
• Das ehemalige Franziskanerkloster St. Johannis in der Altstadt von Brandenburg an der Havel

Uwe Moos
• Bauarchäologische Untersuchungen im Zisterzienserkloster Walkenried (Lkr. Göttingen). Ein Überblick zu ausgewählten Befunden der Ausgrabungen in den Jahren 2012 bis 2015

Klaus-Peter Wittwar
• Das ehemalige Zisterzienserkloster Pforte. Neueste Befunde zur Funktionsweise der Klausurgebäude und der Infirmarie

Helge Jarecki
• Mauer und Wirtschaftshof des Klosters Pforte aus archäologischer Sicht

Dirk Schumann
• Von der Kammer zum herrschaftlichen Anwesen. Die Wohnsitze der Äbte in den Zisterzienserklöstern im heutigen Land Brandenburg

Stefanie Wagner
• Zur Bau- und Nutzungsgeschichte der Infirmerie im Kloster Chorin

Udo Hopf
• Barfu?ßerkloster und Seigerhaus. Bauhistorische Untersuchungen an Franziskanerkloster und Beginenhaus in Bad Langensalza Udo Hopf

Ines Spazier
• Archäologische Untersuchungen in Thüringer Franziskanerklöstern

Holger Rode
• Das Franziskanerkloster in Wittenberg. Die bauliche Entwicklung als Spiegel eines Funktionswandels

Rainer Mu?ller
• Die Klöster der Bettelorden in Erfurt. Geschichte, Gestalt und Funktion

Maurizio Paul
• Dominikaner – Bibliothek – Schule. claustrum sine armario, quasi castrum sine armamentario. Ergebnisse der Bauforschung im Paulikloster Brandenburg

Michael Scholz
• »… dass das dortige Damenstift eine selbständige Stiftung ist«. Die rechtliche Stellung des Klosters Dru?beck in der Neuzeit und das Eigentum an der Klosterkirche

Autoren

Gewicht 2616 g
Größe 30 × 21 cm
Bestellnr

4-14-13

Produktgruppe

Verkaufsprogramm

Reihe

Kunst- und Kirchengeschichte

Hauptgruppe

Arbeitsberichte des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

Untergruppe

Arbeitsberichte des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

ISBN

978-3-944507-53-8

KurzbezTitel

Arbeitsberichte Band 13: Vom Leben im Kloster und Stift – Wissenschaftliche Tagung zur Bauforschung im mitteldeutschen Raum vom 7. Bis 9. April 2016 im Kloster Huysburg

Autor

Hrsg. Dr. Elisabeth Rüber-Schütte Veröffentlichung des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt

Erscheinungsjahr

Halle (Saale) 2017

TechnischeAbgaben

572 Seiten, 29 Beiträge zum Stand der Forschung, zahlreiche Abbildungen und Pläne meist in Farbe, Format 21, 5 x 30, 0 cm, Festeinband

Inhalt

Auf dem Gebiet des heutigen Landes Sachsen-Anhalt befindet sich bekanntermaßen eine der großen Sakrallandschaften des mittelalterlichen deutschen Reiches, die über die engere wissenschaftliche Welt hinaus durch die äußerst erfolgreiche Landesinitiative »Straße der Romanik« auch in einem breiteren Bewusstsein verankert ist. In den Beiträgen dieses Tagungsbandes werden allerdings weniger die repräsentativen Kirchengebäude selbst in den Blick genommen als vielmehr die anhängenden Bauten, in denen sich das bislang in Forschung und öffentlicher Wahrnehmung eher vernachlässigte klösterliche und stiftische Alltagsleben abgespielt hat. Im Mittelpunkt stehen also Klausuren mit ihren wichtigsten Räumlichkeiten, die Infirmarien, Wirtschaftsgebäude und Kurien oder Abt- beziehungsweise Propstresidenzen sowie außerhalb der Monasterien liegende Wirtschaftshöfe und Stadthäuser. Berührt werden zudem Schrift- und Bildquellen, die ebenso für die Deutung der baulichen Zeugnisse und ihrer Ausstattungen nutzbar gemacht werden können. Das Thema stellt trotz einiger wichtiger Veröffentlichungen nach wie vor ein Desiderat der Forschung dar. Gerade mit den Methoden einer historisch ausgerichteten Bauforschung können jedoch wichtige Erkenntnisse zum Leben in Kloster und Stift herausgearbeitet werden. Dies verdeutlichen zumal die in jüngerer Zeit im mitteldeutschen Raum aufgedeckten Baubefunde und quellengestützten Untersuchungsergebnisse, die unterschiedliche Aspekte beleuchten und in diesem Tagungsband vorgestellt werden. Inhaltsverzeichnis: Antonius Pfeil OSB • Grußwort Harald Meller • Grußwort Elisabeth Ru?ber-Schu?tte • Vom Leben in Kloster und Stift. Eine Einfu?hrung Heinrich Magirius • Triebkräfte und Ziele bei der Erforschung der mittelalterlichen Sakralarchitektur in Mitteldeutschland. Beobachtungen zu Klöstern und Stiften in Obersachsen Matthias Untermann • »Kloster« oder «Haus«. Zu unterschiedlichen Klausurdispositionen von Benediktinerklöstern und Regularkanonikerstiften im Mittelalter Clemens Kosch • Zur zeichnerischen Veranschaulichung der sakralen Binnentopografie von St. Cyriakus in Gernrode während des 11. und 12. Jahrhunderts Werner Jacobsen • Gernrode, Klaus Voigtländer und westliche Kollegen auf Abwegen in der DDR Barbara Pregla, Reinhard Schmitt • Die Klausur des Halberstädter Domstifts nach den Bauuntersuchungen der Jahre 2000 bis 2007 Matthias Ludwig • Kapitelhaus der Naumburger Domklausur. Eine Annäherung anhand der archivalischen Überlieferung Hans-Georg Stephan • Vom Leben und Tod in Kloster und Burg. Erste Bilanz der archäologischen, anthropologischen, bauhistorischen und historischen Forschungen zur ehemaligen Benediktinerabtei Goseck (Burgenlandkreis) Jan Nová?ek, Kristina Scheelen • Von Gesunden und Kranken in Kloster und Klosterspital. Die Ergebnisse der anthropologischen und paläopathologischen Untersuchung der Skelettu?berreste aus dem mittelalterlichen Klosterfriedhof in Goseck (Burgenlandkreis) Volkmar Geupel, Yves Hoffmann • Die Baugeschichte der Klausur des Benediktinerklosters Chemnitz vom 12. bis zum 16. Jahrhundert Udo Hopf, Benjamin Rudolph • Die romanischen Klausurgebäude des ehemaligen Benediktinerklosters im Schloss Herrenbreitungen in Breitungen/Werra (Lkr. Schmalkalden-Meiningen/Thu?ringen) Steffen Delang, Gu?nter Kavacs, Norbert Oelsner, Torsten Remus • Die Klöster Buch, Riesa, Frankenhausen (Crimmitschau) und Hohenlohe in Sachsen. Ein Überblick zum gegenwärtigen Stand der baugeschichtlichen Forschungen Klaus Gereon Beuckers • OB MONIMENTUM UNICI ET DILECTI GERMANI FRATRIS SUI. Zur Memorialstiftung fu?r Kaiser Otto II. auf dem Quedlinburger Mu?nzenberg Olaf Karlson • Bauforschung am ehemaligen Stiftsgebäude des Prämonstratenserstiftes St. Wiperti in Quedlinburg, 2006/07 Benjamin Rudolph • Das Stiftsgebäude des Augustiner-Chorherrenstifts in Oberdorla bei Mu?hlhausen/Thu?ringen nebst einem Überblick zum Bestand romanischer Klausurbauten in Thu?ringen Joachim Mu?ller • Ein Stift, zwei Standorte: St. Gotthardt und St. Peter und Paul in Brandenburg an der Havel Dietmar Rathert • Bauen und Bildung am Brandenburger Dom. Ein Ziegelbrennofen aus dem 13. Jahrhundert und eine mittelalterlich ausgemalte Bibliothek aus dem 15. Jahrhundert am Dom zu Brandenburg an der Havel Dietmar Rathert • Das ehemalige Franziskanerkloster St. Johannis in der Altstadt von Brandenburg an der Havel Uwe Moos • Bauarchäologische Untersuchungen im Zisterzienserkloster Walkenried (Lkr. Göttingen). Ein Überblick zu ausgewählten Befunden der Ausgrabungen in den Jahren 2012 bis 2015 Klaus-Peter Wittwar • Das ehemalige Zisterzienserkloster Pforte. Neueste Befunde zur Funktionsweise der Klausurgebäude und der Infirmarie Helge Jarecki • Mauer und Wirtschaftshof des Klosters Pforte aus archäologischer Sicht Dirk Schumann • Von der Kammer zum herrschaftlichen Anwesen. Die Wohnsitze der Äbte in den Zisterzienserklöstern im heutigen Land Brandenburg Stefanie Wagner • Zur Bau- und Nutzungsgeschichte der Infirmerie im Kloster Chorin Udo Hopf • Barfu?ßerkloster und Seigerhaus. Bauhistorische Untersuchungen an Franziskanerkloster und Beginenhaus in Bad Langensalza Udo Hopf Ines Spazier • Archäologische Untersuchungen in Thüringer Franziskanerklöstern Holger Rode • Das Franziskanerkloster in Wittenberg. Die bauliche Entwicklung als Spiegel eines Funktionswandels Rainer Mu?ller • Die Klöster der Bettelorden in Erfurt. Geschichte, Gestalt und Funktion Maurizio Paul • Dominikaner – Bibliothek – Schule. claustrum sine armario, quasi castrum sine armamentario. Ergebnisse der Bauforschung im Paulikloster Brandenburg Michael Scholz • »… dass das dortige Damenstift eine selbständige Stiftung ist«. Die rechtliche Stellung des Klosters Dru?beck in der Neuzeit und das Eigentum an der Klosterkirche Autoren

Besonderheiten