Kleine Hefte zur Archäologie in Sachsen-Anhalt Heft 12: Baustoff Lehm – seit Jahrtausenden bewährt.Archäologische, historische und rezente Zeugnisse des Lehmbaus. Ein Leitfaden für den Umgang mit „Rot- oder Hüttenlehm“ im archäologischen Befund

Angebot!

9,00 

Vorwort des Herausgebers
Vorwort der Autorinnen

1. Einleitung

2. Lehm im Hausbau und dem täglichen Leben – ein kurzer kulturhistorischer Abriss

3. Eigenschaften des Lehms
3.1. Vorteile
3.2. Nachteile
3.3. Weitere Erd-Baumaterialien

4. Die Grundlagen – Was ist Lehm?
4.1. Geowissenschaftliche Definition von Lehm
4.2. Herkunft und Verbreitung von Lehm

5. Lehmgewinnung und –abbau
5.1. Lehmentnahmegruben
5.2. Kleinbergbau
5.3. Andere Formen des Abbaus

6. Die Verwendung von Lehm im Bauwesen der frühen Neuzeit und Moderne
6.1. Schrift- und Bildquellen
6.2. Begrifflichkeit
6.3. Berufe
6.4. Lehm im Hausbau
6.5. Lehm und technische Anlagen (Öfen, Feuerungsanlagen etc.)
6.6. Sonstige Lehmverwendung
6.7. Exkurs: Tiere und Lehm

7. Was bleibt? Lehm im archäologischen Befund
7.1. Erhaltungsbedingungen
7.2. Lehm im archäologischen Befund
7.3. Fest installiertes und mobiles Hausinventar
7.4. Weitere Um- und Einfassungen aus Baulehm
7.5. Technische Anlagen/Vorrichtungen
7.6. Versiegelung/Abdichtung
7.8. Grabbau

8. Dokumentation, Bergung und Untersuchung von Lehmbefunden
8.1. Kriterienkatalog für die Klassifizierung von Lehm im archäologischen Befund
8.2. Datenbankfähige Struktur zur Lehmaufnahme
8.3. Bergung
8.4. Auswertung und Vorlage
8.5. Analytik

9. Baut mit Lehm
Lehmhäuser in Osttibet (von F. Lehmkuhl, Aachen)
9.1. Rekonstruktion prähistorischer Bauten
9.2. Die Wiederentdeckung des Lehmbaus in Mitteleuropa – Resümee und Ausblick

Quellenverzeichnis, Literaturverzeichnis, Abbildungsnachweis

Gewicht 607 g
Bestellnr

4-3-12

Produktgruppe

Verkaufsprogramm

Reihe

Archäologie Sachsen-Anhalt

Hauptgruppe

Kleine Hefte zur Archäologie in Sachsen-Anhalt

Untergruppe

Kleine Hefte zur Archäologie in Sachsen-Anhalt

ISBN

978-3-939414-18-7

KurzbezTitel

Heft 12: Baustoff Lehm – seit Jahrtausenden bewährt.Archäologische, historische und rezente Zeugnisse des Lehmbaus. Ein Leitfaden für den Umgang mit „Rot- oder Hüttenlehm“ im archäologischen Befund

Autor

Franziska Knoll & Mechthild Klamm

Erscheinungsjahr

Halle (Saale) 2015

TechnischeAbgaben

204 Seiten, 196 farbige Abbildungen, Schema zur Funderfassung auf S. U3, Klappbroschur, 16, 0 x 24, 0 cm

Inhalt

Vorwort des Herausgebers Vorwort der Autorinnen 1. Einleitung 2. Lehm im Hausbau und dem täglichen Leben – ein kurzer kulturhistorischer Abriss 3. Eigenschaften des Lehms 3.1. Vorteile 3.2. Nachteile 3.3. Weitere Erd-Baumaterialien 4. Die Grundlagen – Was ist Lehm? 4.1. Geowissenschaftliche Definition von Lehm 4.2. Herkunft und Verbreitung von Lehm 5. Lehmgewinnung und –abbau 5.1. Lehmentnahmegruben 5.2. Kleinbergbau 5.3. Andere Formen des Abbaus 6. Die Verwendung von Lehm im Bauwesen der frühen Neuzeit und Moderne 6.1. Schrift- und Bildquellen 6.2. Begrifflichkeit 6.3. Berufe 6.4. Lehm im Hausbau 6.5. Lehm und technische Anlagen (Öfen, Feuerungsanlagen etc.) 6.6. Sonstige Lehmverwendung 6.7. Exkurs: Tiere und Lehm 7. Was bleibt? Lehm im archäologischen Befund 7.1. Erhaltungsbedingungen 7.2. Lehm im archäologischen Befund 7.3. Fest installiertes und mobiles Hausinventar 7.4. Weitere Um- und Einfassungen aus Baulehm 7.5. Technische Anlagen/Vorrichtungen 7.6. Versiegelung/Abdichtung 7.8. Grabbau 8. Dokumentation, Bergung und Untersuchung von Lehmbefunden 8.1. Kriterienkatalog für die Klassifizierung von Lehm im archäologischen Befund 8.2. Datenbankfähige Struktur zur Lehmaufnahme 8.3. Bergung 8.4. Auswertung und Vorlage 8.5. Analytik 9. Baut mit Lehm Lehmhäuser in Osttibet (von F. Lehmkuhl, Aachen) 9.1. Rekonstruktion prähistorischer Bauten 9.2. Die Wiederentdeckung des Lehmbaus in Mitteleuropa – Resümee und Ausblick Quellenverzeichnis, Literaturverzeichnis, Abbildungsnachweis

Besonderheiten

Ein Leitfaden für den Umgang mit „Rot- oder Hüttenlehm“ im archäologischen Befund