Band 76: Der bandkeramische Siedlungsplatz Eythra in Sachsen – Siedlungspläne und Keramiktafeln

45,00 

Das vorliegende Buch ist als reiner Abbildungsband der bandkeramischen Siedlung bei der ehemaligen Ortschaft Eythra im Süden der Leipziger Tieflandsbucht konzipiert. Aufgedeckt wurde der Siedlungsausschnitt im Zuge von archäologischen Rettungsmaßnahmen im Vorfeld des Braunkohlentagebaus Zwenkau. Bis zum Ende des Tagebaus im Jahre 2000 wurden auf 80 Hektar über 300 Hausgrundrisse dokumentiert, womit es sich um den größten erfassten Siedlungsausschnitt im Gesamtverbreitungsgebiet der Bandkeramik zwischen Ukraine und Zentralfrankreich handelt. Können nach einführender Erläuterung die archäologischen Befunde auf Gesamtplänen in Form zweier Beilagen wie auch auf Detailabbildungen nachvollzogen werden, präsentiert sich das gesamte geborgene frühneolithische Keramikmaterial nach Befunden geordnet auf mehr als 200 Tafeln.

Inhaltsverzeichnis:

Regina Smolnik
• Zum Geleit

Sabine Wolfram und Harald Stäuble
• Vorwort

Harald Stäuble
• Siedlung Eythra — Einführung zu den Gesamt- und Detailplänen

Sabine Wolfram
• Siedlung Eythra — Einführung zur Keramikaufnahme und zu den Keramiktafeln

Verzeichnis der Tafeln nach Befunden und Gefäßeinheiten Literatur

Legende zu den Detailplänen

Detailpläne (Abb. 11—70) Legende zu den Tafeln

Tafeln

Abbildungsnachweis und Anschrift der Verfasser

Beilagen la und l b

Gewicht 1756 g
Größe 30 × 21 cm
Bestellnr

5-5-76

Reihe

Archäologie Sachsen

Hauptgruppe

Veröffentlichungen des Landesamtes für Archäololgie mit Museum für Vorgeschichte Dresden

KurzbezTitel

Band 76: Der bandkeramische Siedlungsplatz Eythra in Sachsen – Siedlungspläne und Keramiktafeln

Autor

Sabine Wolfram, Harald Stäuble

Erscheinungsjahr

Dresden 2021

Technische Angaben

332 Seiten mit Illustrationen, 70 Abbildungen, 224 Tabellen, Karten, 2 Beilagen, Deutsch, 21 x 30 cm, Hardcover