Ein Stonehenge in der Oberlausitz – Der Teufelsstein von Pließkowitz-Kleinbautzen

19,95 

Gab es ein Stonehenge in der Oberlausitz? Ist Stonehenge überhaupt nur eine Version Oberlausitzer Steinzeit-Hightech? Gewiss ein sehr verwegener Gedanke. Vielleicht der reine Irrsinn. Dennoch soll ausgerechnet dieser Gedanke für dieses Buch die Richtschnur sein. Und was zum Teufel, hat der Teufel damit zu tun?

Inhaltsverzeichnis

Vorwort

Die Anmaßung

Abschnitt: Die Aktenlage – ein historischer Abriss

Der Teufelsstein von Pließkowitz/Kleinbautzen
• Wer zum Teufel ist der Teufel?
• Wie der Teufel in die Oberlausitz kam
• Ein Blick ins östlichste Stammland der Slawen
• Die Rückkehr der zu Mythen gewordenen Fakten
• Sagenhafte Steine des Anstoßes

Abschnitt: Natur und Technik

Das Stonehenge vor Stonehenge?
• Teil A — Die Natur
• Teil B — Das Tor
• Teil C — Die Zerstörung des Tores
• Teil D — Der Dolmen
• Teil E — Die Lichtmarke
• Teil F — Der Auf- und Abstieg

Eine Sonnenuhr für die Jahreszeiten
• Das kalendarische Sonnenbeobachtungsschema des Teufelssteins von Pließkowitz/Kleinbautzen
• Über die Genauigkeit des Kalenders

Die Gegenüberstellung
• Das Vergleichsobjekt Teufelsstein von Jablonec nad Nisou
• Kalendarisches Sonnenbeobachtungsschema des Teufelssteins von Jablonec nad Nisou
• Das Vergleichsobjekt „Thors Amboss — die steinerne Himmelsscheibe von NeusaIza-Spremberg”
• Teufelssagen, die sich mit den Felsen am „Thors Amboss” verbinden
• Das Erklärungsmodell des „Thors Amboss — der steinernen Himmelsscheibe von Neusalza-Spremberg”
• Kalendarisches Sonnenbeobachtungsschema des „Thors Amboss — die steinerne Himmelsscheibe von Neusalza-Spremberg“
• Gegenüberstellung – Wie sich die Konzepte gleichen
• Schlussfolgerung
• Megalithen der vergessenen Art— „Geotranslithe“
• Einige andere Vergleichsobjekte

Abschnitt: Nachbetrachtung und aktuelles Zeitgeschehen

Die Schöpfer
• Wer waren die Ersten?

Neue Forschungen
• Die Wiederentdeckung des „Hollywoods der Stein-Zeit“
• Anmerkungen zur Haltung der Archäologen

Das Sonnentor am Bautzener Kornmarkt
• Das Funktionsmodell im Stadtzentrum von Bautzen

Die Rebellion am Teufelsstein
• Die Bedrohung der „Arschbacken des Teufels“!
• Auszüge aus dem Bericht vom 23.09.2017
• Beobachtung des Sonnenuntergangs der Tagundnachtgleiche am Teufelsstein Pließkowitz/Kleinbautzen
• Der Bürgerprotest
• Eine tausendjährige tickende Zeitbombe
• Die Ergebnisse der „Rebellion“ – Was die Bürgerinitiative bisher erreicht hat

Der Einzug der Mythen
• Der Versuch eine alte Tradition neu zu beleben

Die Rückkehr
• Von der Mühe ein Rätsel zu lösen
• Einzug moderner Astrophysik in den Lausitzer Granit!

„Und wenn sie nicht „zerbröselt“ sind, dann findet man sie heute!“
• Weitere mutmaßliche vorgeschichtliche Heiligtümer im näheren Umfeld des Teufelssteins von Pließkowitz/Kleinbautzen
• Schlussbemerkung

Abschnitt: Die Studierecke

Historische Quellen
• Die wesentlichen Quellen im Volltext
• Literatur — Druckveröffentlichungen, Texte und Film Beiträge

Index saxum solarum (Kurzform)
• Forscher, die vergleichbare kalenderastronomische Sonnenbeobachtungsphänomene an reguliert anmutenden Fels- und Steinformationen untersuchten

Gewicht 715 g
Bestellnr

1-4-84

Hauptgruppe

Einzeltitel Sachsen

ISBN

978-3-95741-205-8

KurzbezTitel

Ein Stonehenge in der Oberlausitz – Der Teufelsstein von Pließkowitz-Kleinbautzen

Autor

Ralf Herold

Erscheinungsjahr

Langenweißbach 2023

Technische Angaben

385 Seiten mit vielen farbigen Abbildungen und Tabellen, 21 x 15 cm, Broschur