Band 20: Ausgrabungen im Niederlausitzer Braunkohlerevier 2007

14,50 

Archäologie ist im wahrsten Sinne des Wortes eine lang-weilige Angelegenheit. In diesem Buch berichten Archäologen und Naturwissenschaftler nämlich aus fast 13 000 Jahren menschlichen Lebens in der Niederlausitz. Es geht um mehr als 25 Ausgrabungen eines einzigen Jahres mit Funden, frisch aus dem Boden, und ganz neuen Erkenntnissen.

Wussten Sie beispielsweise, dass…
… Pfeilspitzen nicht immer spitz sein müssen?
… schon in der Bronzezeit Gräber geplündert wurden?
… das Wasser vor 2500 Jahren schon aus der Röhre kam?
… man hin und wieder bei der Axtherstellung die Lust verlor?
… bronzezeitlicher Hausrat nach einem Feuer vergraben wurde?
und die Menschen auch damals schon einen Vogel hatten?
oder, dass die Germanen Mini-Hochöfen betrieben?
… römischen Schrott recycelten?
… dann aber alles stehen und liegen ließen?
Können Sie sich auch vorstellen, dass…
… das Grundwasser in der Niederlausitz wieder ansteigt?
… die Menschen schon immer mit Trockenheit oder Überschwemmung leben mussten?
… das Alter von gebranntem Lehm mittels der magnetischen Ausrichtung feststellbar ist?
… der Zahnschmelz Auskunft über die Heimat eines Menschen gibt?
… und gefallene des Zweiten Weltkrieges durch fachgerechte Ausgrabungen ihren Namen zurück erhielten?

Das ist doch alles nichts Neues!? – ja, archäologisch!

Inhaltsverzeichnis

Eberhard Bönisch
• An Malxe, Spree und Schwarzer Elster – Fließtext zur Archäologie 2007

Lutz Jansen und Christi an Tinapp
• Das Torfmoor am Petershainer Fließ. Geoarchäologische Untersuchungen im Tagebau Welzow

Erwin Cziesla
• Als man über das Wetter zu reden begann. Die Altsteinzeit in der Niederlausitz

Lutz Jansen
• Das erste Jagdlager im Tagebauvorfeld Welzow-Süd

Uwe Weiß
• Ein Puzzle aus der Jungsteinzeit

Volkhard Hirsekorn
• Tagebau Cottbus-Nord: Auf Trassen in die Bronzezeit

Ralph von Rauchhaupt
• Kreisgräben und antik geplünderte Gräber. Untersuchungen auf dem Gräberfeld der Lausitzer Kultur bei Heinersbrück

Susanne Hanik
• Bronzezeit aus der Vogel-Perspektive

Peter Schöneburg und Horst Rösler
• Wasser aus der Röhre

Peter Schöneburg
• Halbfabrikate bronzezeitlicher Axtproduktion von Heinersbrück

Eberhard Bönisch und Hellfried Petzold
• Erkundung eines Gräberfeldes mit Magnetik und Georadar

Uwe Grünwald
• Fundwolken: Bronzezeitliche Gehöfte am Petershainer Fließ. Archäologische Prospektionen im Tagebauvorfeld Welzow-Süd

Ursula Uhl und Eberhard Bönisch
• Töpferton und Scherbenhaufen. Bronzezeitlicher Hausrat bei Klein Görigk

Jonas Beran
• Ein Gehöft aus der frühen Eisenzeit an der Schwarzen Elster

Markolf Brumlich
• Siedlung im Fluss. Funde von der Bronze- bis zur Neuzeit am Ortsrand von Großkoschen

Thomas Schenk
• Dünen, Mikrolithen und Germanen. Ergebnisse der Prospektion in der Gemarkung Jänschwalde

Deborah Schu1z
• Verbrannt und zugeweht. Germanische Gräber bei Jänschwalde

UweWeiß
• 4.726 Befunde auf 18.150 Quadratmetern: Das Germanendorf von Jänschwalde

Elisabeth Schnepp
• Archäomagnetische Datierung eines Kuppelofens im Braunkohletagebau Jänschwalde

Lutz Jansen
• Auch im Westen rauchten die Schlote. Germanische Eisenverhüttungsplätze zwischen Kausche und Klein Görigk

Markolf Brumlich
• Germanische Schmiede bei Geisendorf?

Peter Schöneburg
• Erinnerung an ein verschwundenes Dorf. Bergung und Rekonstruktion charakteristischer Bauformen aus Klein Görigk

Markolf Brum1ich
• Zwischen Dorfgraben und Feldsteinkellern. Ausgrabungen auf der Randriegeltrasse in Geisendorf

Mike Schweissing
• Ohne Migrationshintergrund. Ergebnisse der Strontiumisotopenanalyse an Zähnen aus Homo und Diepensee

Uwe Weiß und Markolf Brumlich
• Historische Ziegel- und Kalkbrennöfen bei Gut Geisendorf

Peter Schöneburg und Christian Lucia
• Gefallene Soldaten erhielten ihren Namen zurück. Zeugen des Zweiten Weltkrieges in Klein Görigk

Archäologische Geländeaktivitäten im Niederlausitzer Braunkohlenrevier 2007

Ausblick: Römischer Bronzeschrott in Jänschwalde recycelt?

Abbildungsnachweis und Anschriften der Autoren

Gewicht 1278 g
Bestellnr

2-32-20

Produktgruppe

Verkaufsprogramm

Reihe

Archäologie Brandenburg

Hauptgruppe

Arbeitsberichte zur Bodendenkmalpflege in Brandenburg

Untergruppe

Arbeitsberichte zur Bodendenkmalpflege in Brandenburg

ISBN
KurzbezTitel

Band 20: Ausgrabungen im Niederlausitzer Braunkohlerevier 2007

Autor

E. Böhnisch et al. – Hrsg. Franz Schopper, Brandenburgisches Landesamt für Denkmalpflege und Archäologisches Landesmuseum

Erscheinungsjahr

Wünsdorf 2008

TechnischeAbgaben

292 Seiten mit 28 Beiträgen zum Stand der Forschung, 368 Farbabbildungen, Broschur, Format A4

Inhalt

Archäologie ist im wahrsten Sinne des Wortes eine lang-weilige Angelegenheit. In diesem Buch berichten Archäologen und Naturwissenschaftler nämlich aus fast 13 000 Jahren menschlichen Lebens in der Niederlausitz. Es geht um mehr als 25 Ausgrabungen eines einzigen Jahres mit Funden, frisch aus dem Boden, und ganz neuen Erkenntnissen. Wussten Sie beispielsweise, dass… … Pfeilspitzen nicht immer spitz sein müssen? … schon in der Bronzezeit Gräber geplündert wurden? … das Wasser vor 2500 Jahren schon aus der Röhre kam? … man hin und wieder bei der Axtherstellung die Lust verlor? … bronzezeitlicher Hausrat nach einem Feuer vergraben wurde? und die Menschen auch damals schon einen Vogel hatten? oder, dass die Germanen Mini-Hochöfen betrieben? … römischen Schrott recycelten? … dann aber alles stehen und liegen ließen? Können Sie sich auch vorstellen, dass… … das Grundwasser in der Niederlausitz wieder ansteigt? … die Menschen schon immer mit Trockenheit oder Überschwemmung leben mussten? … das Alter von gebranntem Lehm mittels der magnetischen Ausrichtung feststellbar ist? … der Zahnschmelz Auskunft über die Heimat eines Menschen gibt? … und gefallene des Zweiten Weltkrieges durch fachgerechte Ausgrabungen ihren Namen zurück erhielten? Das ist doch alles nichts Neues!? – ja, archäologisch! Inhaltsverzeichnis Eberhard Bönisch • An Malxe, Spree und Schwarzer Elster – Fließtext zur Archäologie 2007 Lutz Jansen und Christi an Tinapp • Das Torfmoor am Petershainer Fließ. Geoarchäologische Untersuchungen im Tagebau Welzow Erwin Cziesla • Als man über das Wetter zu reden begann. Die Altsteinzeit in der Niederlausitz Lutz Jansen • Das erste Jagdlager im Tagebauvorfeld Welzow-Süd Uwe Weiß • Ein Puzzle aus der Jungsteinzeit Volkhard Hirsekorn • Tagebau Cottbus-Nord: Auf Trassen in die Bronzezeit Ralph von Rauchhaupt • Kreisgräben und antik geplünderte Gräber. Untersuchungen auf dem Gräberfeld der Lausitzer Kultur bei Heinersbrück Susanne Hanik • Bronzezeit aus der Vogel-Perspektive Peter Schöneburg und Horst Rösler • Wasser aus der Röhre Peter Schöneburg • Halbfabrikate bronzezeitlicher Axtproduktion von Heinersbrück Eberhard Bönisch und Hellfried Petzold • Erkundung eines Gräberfeldes mit Magnetik und Georadar Uwe Grünwald • Fundwolken: Bronzezeitliche Gehöfte am Petershainer Fließ. Archäologische Prospektionen im Tagebauvorfeld Welzow-Süd Ursula Uhl und Eberhard Bönisch • Töpferton und Scherbenhaufen. Bronzezeitlicher Hausrat bei Klein Görigk Jonas Beran • Ein Gehöft aus der frühen Eisenzeit an der Schwarzen Elster Markolf Brumlich • Siedlung im Fluss. Funde von der Bronze- bis zur Neuzeit am Ortsrand von Großkoschen Thomas Schenk • Dünen, Mikrolithen und Germanen. Ergebnisse der Prospektion in der Gemarkung Jänschwalde Deborah Schu1z • Verbrannt und zugeweht. Germanische Gräber bei Jänschwalde UweWeiß • 4.726 Befunde auf 18.150 Quadratmetern: Das Germanendorf von Jänschwalde Elisabeth Schnepp • Archäomagnetische Datierung eines Kuppelofens im Braunkohletagebau Jänschwalde Lutz Jansen • Auch im Westen rauchten die Schlote. Germanische Eisenverhüttungsplätze zwischen Kausche und Klein Görigk Markolf Brumlich • Germanische Schmiede bei Geisendorf? Peter Schöneburg • Erinnerung an ein verschwundenes Dorf. Bergung und Rekonstruktion charakteristischer Bauformen aus Klein Görigk Markolf Brum1ich • Zwischen Dorfgraben und Feldsteinkellern. Ausgrabungen auf der Randriegeltrasse in Geisendorf Mike Schweissing • Ohne Migrationshintergrund. Ergebnisse der Strontiumisotopenanalyse an Zähnen aus Homo und Diepensee Uwe Weiß und Markolf Brumlich • Historische Ziegel- und Kalkbrennöfen bei Gut Geisendorf Peter Schöneburg und Christian Lucia • Gefallene Soldaten erhielten ihren Namen zurück. Zeugen des Zweiten Weltkrieges in Klein Görigk Archäologische Geländeaktivitäten im Niederlausitzer Braunkohlenrevier 2007 Ausblick: Römischer Bronzeschrott in Jänschwalde recycelt? Abbildungsnachweis und Anschriften der Autoren

Besonderheiten